/ sicherheitstipps

In FAQ suchen

Sicherheitstipps  Alle öffnen


Das Internet ist eine tolle Erfindung! Ihr könnt darin viele Informationen für eure privaten und schulischen Interessen finden.

Leider wissen wir aber auch, dass es im Internet Leute gibt, die böse Absichten haben und vortäuschen, eure Cyber-Freunde zu sein. Aber wenn ihr ein paar Tipps befolgt und diese auch euren Freunden mitteilt, könnt ihr dieser Gefahr locker entgehen und viel Spaß im und mit dem Internet haben.

  • Tipp 1: Auch im Web gibt es Regeln!
    Es gelten dieselben Regeln und Gesetze wie im "richtigen" Leben.
  • Tipp 2: Wer ihr seid, geht niemanden etwas an!
    Veröffentliche keine nachteiligen Bilder oder Texte. Gib keine persönlichen Daten wie Name, Wohnadresse, Handynummer etc. im Internet bekannt.
  • Tipp 3: Nicht alles ist war – sei misstrauisch!
    Man weiß nie, ob jemand wirklich der ist, der er oder sie vorgibt zu sein.
  • Tipp 4: Das Recht am eigenen Bild!
    Frag zur Sicherheit die Abgebildeten vorher, ob sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind.
  • Tipp 5: Umsonst gibt’s nichts!
    Auch im Internet ist selten etwas wirklich kostenlos. Achte besonders auf Kleingedrucktes.
  • Tipp 6: Wenn dir etwas komisch vorkommt, sag es!
    Wenn du einmal kein gutes Gefühl beim Surfen hast, dann sprich darüber mit Erwachsenen, denen du vertraust.
  • Tipp 7: Online-Freunde niemals alleine treffen!
    Nimm beim ersten Treffen immer einen Erwachsenen mit,  zumindest sollten diese in Sichtweite sein.
  • Tipp 8: Befolgt Altersschranken!
    Es gibt viele tolle Seiten, die extra für euch gemacht wurden.
  • Tipp 9: Computer schützen!
    Verwende ein Anti-Viren-Programm und aktualisiere es regelmäßig.
  • Tipp 10: Was Geld betrifft? Vorher fragen!
    Online Bestellungen solltet Ihr nicht ohne Zustimmung der Eltern durchführen. Kreditkarten-Nummern nicht weitergeben und/oder zuerst mit dem Karten-Inhaber abklären.

Weitere Tipps zur sicheren Internetnutzung findest du auf www.saferinternet.at/staysafe.

Das Internet bietet nicht nur die Möglichkeit der Nutzung im öffentlichen und geschäftlichen Bereich, sondern auch private Informations- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Daher ist es auch für Kinder und Jugendliche zu einem unverzichtbaren Medium geworden. Computer beherrschen unser Berufs- und Privatleben, da sie uns vieles erleichtern - von der Datenverarbeitung bis zur raschen, weltweiten Kommunikation und Informationsbeschaffung.

Trotz all dieser Erleichterungen sollte man Problembereiche im Internet nicht übersehen und sich mit seinem Kind gemeinsam an das Thema „Internet“ herantasten. Wir haben 10 Tipps für Sie:

  1. Entdecken Sie das Internet gemeinsam mit Ihrem Kind.
  2. Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind Regeln für die Internetnutzung.
  3. Machen Sie Ihr Kind darauf aufmerksam, persönliche Daten mit Vorsicht weiterzugeben.
  4. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Risiken von realen Treffen mit Online-Bekanntschaften.
  5. Diskutieren Sie mit Ihrem Kind den Wahrheitsgehalt von Inhalten im Internet.
  6. Melden Sie illegale Internetinhalte an www.stopline.at.
  7. Ermutigen Sie Ihre Kinder zu guter Netiquette.
  8. Informieren Sie sich über die Internetnutzung Ihres Kindes.
  9. Seien Sie nicht zu kritisch in Bezug auf die Entdeckungsreisen Ihres Kindes im Internet.
  10. Vergessen Sie nicht: Chancen und Nutzen des Internet übertreffen die Risiken bei weitem!

Weitere Tipps zur sicheren Internetnutzung finden Sie auf www.saferinternet.at.

Service

Sollten sie auf eine Ihrer Fragen keine Antwort finden, wenden Sie sich bitte an office@stopline.at.