Das Internet

Das Internet ist ein faszinierendes Medium. Es bietet uns - ob im privaten, öffentlichen oder geschäftlichen Bereich - ungeahnte Nutzungsmöglichkeiten. Weltweiter Datentransfer in Sekundenschnelle und Zugang zu laufend aktuellen Informationen sind nur einige der vielen Vorteile des Internets. Genau hier liegen aber auch seine Gefahren. Denn diese weltweite Vernetzung wird zunehmend von Kriminellen missbraucht, um illegale Inhalte zu verbreiten. Der Verband der österreichischen Internet-Provider (ISPA) will sich und seine Kunden davor schützen und dazu beitragen, illegalen Machenschaften im Internet das Handwerk zu legen. Dazu bietet er einen Service der besonderen Art an: die Stopline.

Stopline ist eine Anlaufstelle für Personen, die im Internet zufällig auf illegales Material stoßen. In ihren Zuständigkeitsbereich fallen kinderpornografische und nationalsozialistische Inhalte. Die Stopline wird vom Verband der österreichischen Internet-Provider, der ISPA, betrieben. Die formale Gründung der damals so genannten "ISPA-Hotline" fand im November 1998 im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Inneres statt.

Heute ist die Stopline eine von den Behörden autorisierte und anerkannte Meldestelle. Sie arbeitet eng mit dem Bundesministerium für Inneres (Bundeskriminalamt und Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung) und im Rahmen der ISPA mit den Internet-Service-Providern zusammen. Zur verstärkten Kooperation mit den Behörden gehören nunmehr auch regelmäßige Treffen, um unter anderem die technischen Kenntnisse der Bearbeiter auszutauschen - insbesondere auch im Hinblick auf immer neue Dienste und Möglichkeiten im Internet und der zunehmend an Bedeutung gewinnenden Mobilen Kommunikation.

Anregungen an Stopline

Stopline möchte sich natürlich auch ständig weiterentwickeln. Wenn Sie diesbezüglich Anregungen oder Vorschläge haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese unter office@stopline.at mitteilen.

Sollten Sie mit der Tätigkeit der Stopline aus irgendeinem Grund nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte mit entsprechenden Details an beschwerde@stopline.at. Ihre Beschwerde wird an den Stopline-Beirat zur Bearbeitung weitergeleitet.