05.02. - 12.02.2018

https://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5366306/Kaerntnerin-erhielt-bedingte-Haftstrafe-wegen-Wiederbetaetigung
Kärntnerin erhielt bedingte Haftstrafe wegen Wiederbetätigung
Die 32-Jährige hatte auf ihrer Facebook-Seite Inhalte gepostet, die den NS-Völkermord leugneten. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Eine 32 Jahre alte Kärntnerin wurde am Montag in Klagenfurt von einem Geschworenensenat wegen des Vorstoßes gegen das Verbotsgesetz einstimmig zu zehn Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe von 3.000 Euro verurteilt. Sie hat auf der Internetplattform Facebook Videos und Bilder online gestellt, die den NS-Völkermord und andere NS-Verbrechen leugneten. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/mittelhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/145225/toTopic/ermittlungen-im-bistum-limburg-dauern-an.html
Skandal im Bistum Limburg - KINDERPORNO-ERMITTLUNGEN BALD BEENDET
Die Ermittlungen gegen einen Mitarbeiter des Bistums Limburg wegen Besitzes von Kinderpornografie könnten schon bald abgeschlossen sein. "Wir hoffen, dass es einen zeitnahen Abschluss in wenigen Wochen gibt", sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ein Jahr nach Bekanntwerden des Verdachts gegen den Mann. Dann erst könne entschieden werden, ob das Material eine Anklageerhebung zulässt.Mitarbeiter hat mit Jugendlichen gearbeitet. Im Büro und in der Wohnung des Bistumsmitarbeiters war im vergangenen Februar Datenmaterial sichergestellt worden. Der Mann wurde vom Bistum vom Dienst freigestellt, bis die Vorwürfe geklärt sind. Der Mann hatte nach Bistumsangaben in einer früheren Funktion mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. 

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1256540/
VOR DEM LANDGERICHT - Vater soll Baby missbraucht haben
von Kerstin Gehrke
Ein 37-Jähriger muss sich vor Gericht wegen schweren Kindesmissbrauchs sowie Besitz von Kinderpornografie verantworten. Insgesamt 100 Taten sollen ihm zur Last gelegt werden.
Ein 37-jähriger Vater soll seinen Sohn vier Jahre lang missbraucht haben – seit dem Säuglingsalter. Rund sechs Monate nach der Verhaftung des Mannes hat der Prozess vor dem Landgericht begonnen. Die sexuellen Übergriffe sollen bereits kurz nach der Geburt des Jungen im August 2013 begonnen haben. Sebastian S. habe das Kind mehrfach missbraucht und vergewaltigt, so die Staatsanwaltschaft. Die Taten habe er zum Teil fotografiert und die Kinderpornografie weitergegeben.

http://www.tt.com/panorama/verbrechen/13986305-91/britischer-kindsm%C3%B6rder-erneut-zu-gef%C3%A4ngnisstrafe-verurteilt.csp
GROSSBRITANNIEN - Britischer Kindsmörder erneut zu Gefängnisstrafe verurteilt
Venables hatte zugegeben, 1170 pornografische Bilder von Kinder besessen zu haben sowie eine „Anleitung“ zu „sicherem“ Sex mit Kindern. London – Als Zehnjähriger tötete er ein Kleinkind, später kam er wegen Kinderpornografie erneut hinter Gitter – jetzt ist der Brite Jon Venables zum zweiten Mal wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilt worden. Ein Richter in London verhängte gegen den „Kindsmörder von Liverpool“ am Mittwoch eine Strafe von drei Jahren und vier Monaten Haft. Venables hatte zugegeben, 1170 pornografische Bilder von Kinder besessen zu haben sowie eine „Anleitung“ zu „sicherem“ Sex mit Kindern. „Das ist meine Schuld, ich habe schon wieder die Menschen um mich herum enttäuscht“, sagte der Angeklagte während der Anhörung. 

https://deutsch.rt.com/europa/64872-europaischer-polizeikongress-in-berlin-rustet-auf/
Europäischer Polizeikongress in Berlin rüstet auf: Vollüberwachung, Militarisierung, Repression
Rund 1.500 Sicherheitsexperten haben sich auf dem 21. „Europäischen Polizeikongress“ in Berlin zusammengefunden. Darunter Anbieter aus dem IT- und dem Rüstungssektor. Kritiker befürchten, dass sich diese Firmen damit Einfluss und Absatzmärkte auf Kosten der Grundrechte sichern.
Die größte internationale Fachkonferenz für innere Sicherheit in Europa fand am Dienstag und Mittwoch unter dem Motto „Sicherheit besser vernetzen. Information, Prävention, Repression“ statt.
Nach eigener Darstellung ist der Europäische Polizeikongress ein „internationaler Kongress, der sich als Informationsplattform für Entscheidungsträger der Polizeien und Sicherheitsbehörden versteht“.

https://www.radiozwickau.de/beitrag/bewaehrung-fuer-zwickauer-wegen-kinderpornos-523642/
Bewährung für Zwickauer wegen Kinderpornos
Wegen Kinderpornografie ist ein Zwickauer am Donnerstag vorm Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Mann bekam anderthalb Jahre auf Bewährung und hundert Arbeitsstunden aufgebrummt. "Wenn sie so etwas wieder machen, dann sitzen sie ein", mahnte Richter Heiko Eisenreich.
Der Angeklagte besaß Hunderte Kinderpornos, dazu mehr als tausend Fotos. Das Material tauschte er per Handychat mit anderen Pädophilen. "Die Kinder waren in aufreizender Pose dargestellt und hatten Sex mit Erwachsenen", klagte Staatsanwältin Anja Schneider an.

https://deutsch.rt.com/inland/64803-bka-will-wieder-vorratsdatenspeicherung/
Deutschland - BKA will wieder Vorratsdatenspeicherung und argumentiert mit Kampf gegen Kinderpornographie
Tausende Ermittlungen wegen Kinderpornographie würden jährlich daran scheitern, dass Verbindungsdaten nicht mehr gespeichert werden, hat der BKA-Chef Holger Münch kritisiert. Aber darf er missbrauchte Kinder für seine politischen Forderungen instrumentalisieren?
Bei über 8.000 Fällen mutmaßlicher Kinderpornographie konnten die Täter im vergangenen Jahr nicht identifiziert werden, weil den Ermittlern die entsprechenden Daten nicht zur Verfügung gestanden hätten, sagte der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA) Holger Münch am Dienstag. Sein Lösungsvorschlag bereitet Datenschützern jedoch Kopfzerbrechen: Münch fordert die Rückkehr zur im letzten Jahr abgeschafften Vorratsdatenspeicherung.

http://www.klatsch-tratsch.de/2018/02/07/mark-salling-anklage-wegen-kinderpornographie-erledigt/333393
Mark Salling: Anklage wegen Kinderpornographie erledigt
Mark Salling wird nicht länger wegen Kinderpornographie rechtlich belangt. Der ‚Glee‘-Darsteller bekannte sich des Besitzes von Kinderpornographie-Material schuldig und stand kurz davor, zu vier bis sieben Jahren Haft verurteilt zu werden, bevor er sich letzten Monat im Alter von 35 Jahren das Leben nahm.
Neben dem Antritt der Gefängnisstrafe hatte der Schauspieler sich einverstanden erklärt, sich als Sexualstraftäter zu registrieren, 20 Jahre lang überwacht zu werden sowie jedem Opfer, das eine formelle Schadensersatzforderung eingereicht hatte, umgerechnet 40.000 Euro zu zahlen. Mit Sallings Tod will die Bundesanwaltschaft nun jedoch auch die Klage fallenlassen und somit jegliche Entschädigungsvereinbarungen für nichtig erklären.

https://www.welt.de/vermischtes/article173313992/Londoner-Skandal-Kinderschaender-Ring-Angebliches-Opfer-nun-selbst-unter-Verdacht.html
„Kinderschänder-Ring“ – Angebliches Opfer nun selbst unter Verdacht
Wende im Fall um einen vermeintlichen Kinderschänder-Ring im britischen Parlamentsviertel: Der Hauptbelastungszeuge wird nun selber angeklagt – wegen Falschaussage und dem Besitz von Kinderpornografie.
Die war umfangreich, sie war teuer und offenbar auch noch auf einem falschen Verdacht begründet: Die sogenannte „Operation Midland“, mit der die Londoner Metropolitan Police seit 2014 nach der Existenz eines angeblichen Kinderschänderrings im britischen Parlamentsviertel gefahndet hatte. Die Vorwürfe hatte ein nur unter dem Namen „Nick“ bekannter Mann erhoben.

https://www.dorstenerzeitung.de/Staedte/Dorsten/Dorstener-28-soll-sich-an-drei-Jungen-vergangen-haben-1254099.html
60.000 kinderpornografische Dateien - Dorstener (28) soll sich an drei Jungen vergangen haben
DORSTEN Ein Dorstener ist wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs von drei Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren und Besitz von Kinderpornografie angeklagt. Ermittler stellten 60.000 kinderpornografische Dateien sicher.
Die Anklage gegen einen 28-Jährigen aus Dorsten wiegt schwer: Er soll sich an drei Jungen im Alter von 9 und 13 Jahren vergangen haben. Außerdem wurden bei der Durchsuchung seiner Wohnung 60.000 Video- und Bilddateien mit kinderpornografischem Inhalt von Ermittlern gefunden. Das geht aus einer aktuellen Ankündigung von Prozessterminen am Landgericht Essen hervor, die am Mittwoch vom Gericht veröffentlicht worden ist. Die Staatsanwaltschaft Essen legt dem Mann die schweren Straftaten zur Last. Ob der 28-Jährige schuldig ist, wird die Hauptverhandlung erweisen.

https://www.wort.lu/de/lokales/kinderpornografische-bilder-33-jaehriger-muss-ins-gefaengnis-5a7b1ca5c1097cee25b7d214
Kinderpornografische Bilder - 33-Jähriger muss ins Gefängnis
(SH) - Acht Jahre Freiheitsstrafe, eine Geldstrafe in Höhe von 1 000 Euro sowie ein Verbot, je wieder einer Arbeit oder Aktivität mit Kindern nachzugehen: So lautete gestern in erster Instanz das Urteil gegen Marc D., der sich vor Gericht verantworten musste, weil er im Besitz von kinderpornografischen Bildern war. Drei der acht Jahre Haft wurden unter Auflagen zur Bewährung ausgesetzt. So muss sich der 33-Jährige in psychologische oder psychiatrische Behandlung begeben.

https://www.nzz.ch/digital/rauswurf-wegen-kinderpornografie-ld.1354681
Rauswurf wegen Kinderpornografie
Der populäre Messenger-Dienst Telegram ist vorübergehend aus dem App Store geflogen. Die App hat offenbar Kinderpornografie verbreitet.
Der Messenger-Dienst «Telegram» für iPhones war letzte Woche kurzzeitig aus Apples App Store geflogen. Auch «Telegram X», die neueste Variante der Chat-Anwendung, konnten iPhone-Nutzer nicht erreichen. Offenbar reagierte Apple damit auf Hinweise, dass die App Kinderpornografie verbreitete. Nach dem Verschwinden der beiden Messenger aus dem App-Angebot von Apple war zunächst nur bekannt geworden, dass die Apps aus dem App Store entfernt wurden, weil User Zugang zu «unangemessenen Inhalten» hatten.
Verbreitung von Kinderpornografie
Wie nun aus einer E-Mail von Marketing-Chef Phil Schiller hervorgeht, war die Verbreitung kinderpornografischer Inhalte der Grund für die Verbannung.

http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Stadtallendorf/Angeklagter-schweigt-im-Prozess-um-Kinderpornos
Angeklagter schweigt im Prozess um Kinderpornos
Am 3. Februar 2016 soll ein 47-jähriger Stadtallendorfer laut Anklageschrift 69 kinderpornografische Bilddateien auf sein Notebook geladen haben. Bereits am Folgetag wurden diese bei einer Durchsuchung gefunden.
Stadtallendorf. Deshalb sollte sich der Produktionsarbeiter vor dem Kirchhainer Amtsgericht verantworten. Das tat er aber nicht. Nach der Verlesung des Anklagesatzes erklärte der Verteidiger des Angeklagten, dass sein Mandant die angeklagten Taten bestreite und zur Sache nicht aussagen werde. Der Angeklagte begründe seine Unschuld damit, dass seine damals 18-jährige Tochter und seine Ehefrau neben ihm Zugang zu den Notebook hatten. Sie könnten genauso gut die verbotenen Dateien runtergeladen haben.

https://www.wochenblatt.de/polizei/regensburg/artikel/225586/safer-internet-day-polizei-raet-davon-ab-penis-bilder-zu-verschicken
Safer Internet Day – Polizei rät davon ab, Penis-Bilder zu verschicken!
Heute ist Safer Internet Day. Viele Menschen nutzen das Internet, um online zu daten oder potentielle Partner kennenzulernen. Doch das Landeskriminalamt warnt dafür, wahllos Nacktbilder zu verschicken.
REGENSBURG „Wir informieren Euch über das Thema Sexting“, schreibt das Landeskriminalamt am heutigen Safer Internet Day auf Facebook. „Freizügige Aufnahmen von sich selbst muss nicht unbedingt problematisch sein“, so die Ermittler. „Unangenehm wird es aber, wenn die Bilder dann auf einmal aus Rache, Neid, Eifersucht oder sonstigen Beweggründen unkontrolliert weiter verbreitet werden.“ Hier sind die Tipps des LKA:

http://mediathek.daserste.de/Morgenmagazin/Ermittlungen-gegen-Kinderpornografie-im-/Video?bcastId=435054&documentId=49792454
Ermittlungen gegen Kinderpornografie im Netz
In den Büros der Freiburger Kriminalpolizei haben Beamte der Ermittlungsgruppe "Kamera" Spuren aufgenommen und Beweise gesichert. Es ist ein Fall, der selbst erfahrene Polizisten an den Rand des Erträglichen führt und der überregional Schlagzeilen macht.<br><br>
Eine Mutter soll ihren inzwischen neun Jahre alten Sohn zusammen mit ihrem pädophilen Lebensgefährten sexuell missbraucht und das Kind vielfach an andere Pädophile verkauft haben. <br><br>
Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Neunjährigen sitzen acht Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Die Polizei ermittelt - und arbeitet am Schlussbericht, damit die ersten Prozesse in den kommenden Monaten beginnen können.

http://www.deutschlandfunk.de/safer-internet-day-manchmal-gab-es-schon-so-grenzwertige.2907.de.html?dram:article_id=410095
Safer Internet Day
"Manchmal gab es schon so grenzwertige Sachen"
Falschnachrichten, Datensicherheit und Cyber-Mobbing - Der "Safer Internet-Day" soll die Aufmerksamkeit auf Probleme richten, die im Netz entstehen können. Medienpädagogen, Politiker und You-Tube-Stars haben dazu in Berlin mit Schülern diskutiert.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180206_OTS0112/bacher-zu-safer-internet-day-2018-bewusstseinsarbeit-beginnt-bei-den-juengsten
Bacher zu Safer Internet Day 2018: Bewusstseinsarbeit beginnt bei den Jüngsten
Persönlichkeitsschutz an höchster Stelle

Wien (OTS/SK) - „Mit dem Safer Internet Day wird seit 15 Jahren die Aufmerksamkeit auf die sichere Nutzung des World Wide Web durch Kinder und Jugendliche gelegt. Der Fokus liegt dabei auf den jüngsten NutzerInnen. Kinder und Jugendliche sind wissbegierig und entdecken gerne Neues. Um bestmöglich geschützt zu sein, braucht es die besten Nutzungs- und Umgangsinfos für unsere Kinder und Jugendlichen“, so SPÖ-Datenschutzsprecher Walter Bacher, der damit die Aktivitäten für einen verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit digitalen Medien sowie den von der Europäischen Union initiierten Safer Internet Day 2015 unterstützt. ****

http://www.tageblatt.lu/headlines/beesecure-verzeichnet-750-faelle-von-kindesmissbrauch-im-luxemburger-netz/
BeeSecure verzeichnet 750 Fälle von Kindesmissbrauch im Luxemburger Netz
“Macht das Internet sicherer” – am Dienstag ist zum 14. Mal “Safer Internet Day”, und zwar in weltweit 130 Ländern. Initiiert wurde die Sensibilisierungskampagne von der Europäischen Kommission. Mit der Aktion soll auf die Gefahren des Internets aufmerksam gemacht werden.
Denn heutzutage ist es fast unmöglich, dem Netz und den sozialen Medien zu entgehen. Auch wenn uns diese neuen Technologien zahlreiche Vorteile bieten, muss man wachsam bleiben, so lautet die Botschaft der Initiatoren. All unsere elektronischen Daten werden gespeichert und für verschiedene Zwecke benutzt. Ziel des “Safer Internet Day” ist es, jedermann bei der sicheren Verbreitung von Daten im Internet zu helfen. Das gilt sowohl für Einzelpersonen als auch für große Konzerne im Stile von Microsoft und Facebook.

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_83176098/kindesmissbrauch-kunde-von-kinderporno-dienst-vor-gericht.html
Missbrauch vom Schreibtisch aus
Mutmaßlicher Täter gab Befehle per Webcam
Täter missbrauchen Kinder live vor der Kamera, während die Kunden ihnen Anweisungen geben. Gegen einen dieser Kunden hat die Staatsanwaltschaft Traunstein jetzt Anklage erhoben.
Einem Mann aus Oberbayern wird vorgeworfen, per Webcam den Missbrauch von Kindern angeleitet zu haben. Er soll Kunde einer Form von Kinderpornografie gewesen sein, die als "Webcam Child Sex Tourism" bekannt ist. Während die Täter die Kinder vor der Kamera missbrauchen, können die Kunden das Geschehen live beobachten – und sowohl Opfern als auch Tätern Befehle geben. Meistens sitzen die Kunden dabei im Ausland.

https://www.suedtirolnews.it/chronik/tatort-internet-hass-betrug-und-kinderpornografie
Auch in Südtirol wird vor den Abgründen des Internets gewarnt
Tatort Internet: Hass, Betrug und Kinderpornografie
Bozen – Sexting, die Privatsphäre, Online-Kinderpornografie, das Surfen im Internet und der Schutz von Minderjährigen, Facebook und soziale Netzwerke, das Online-Mobbing, Betrugsmaschen und Eigentumsdelikte – all diese Themen behandelt die Post- und Kommunikationspolizei in Bozen im Rahmen ihrer Sensibilisierungstätigkeit für Schulen und Vereine. Und das nicht nur am morgigen Safer Internet Day. An diese Aufgaben zu erinnern, ist anlässlich des 6. Februars trotzdem wichtig.


29.1. - 05.02.2018

http://www.kleinezeitung.at/oesterreich/5364945/Polizei-verstaendigt_Wohnungstuer-blieb-offen_Wiener-konsumierte
POLIZEI VERSTÄNDIGT
Wohnungstür blieb offen: Wiener konsumierte Kinderpornos
Die Staatsanwaltschaft ordnete die Durchsuchung der Wohnung an. Dort stellten die Beamten eine Festplatte und ein Handy sicher.
12.29 Uhr, 02. Februar 2018
Ein 34-jähriger Kinderpornokonsument hat in der Nacht auf Donnerstag in Wien-Ottakring Durst bekommen und ist in ein Gasthaus gegangen. Das Problem für ihn: Das Notebook samt Dateien mit eindeutig kinderpornografischen Inhalten ließ er eingeschaltet auf seiner Matratze liegen, und die Wohnungstür blieb offen. Nachbarn verständigten die Polizei, weil sie Einbrecher am Werk vermuteten.

http://burgenland.orf.at/news/stories/2893062/
Wiederbetätigung: 19-Jähriger geständig
Ein 19-jähriger Nordburgenländer muss sich in Eisenstadt wegen Wiederbetätigung vor Gericht verantworten. Er soll auf Facebook-Beiträgen und Chats die NS-Zeit verharmlost und verherrlicht haben. Er hat sich schuldig bekannt.
Eine anonyme Anzeige bei der NS-Meldestelle für Wiederbetätigung im Internet hat den Fall ins Rollen gebracht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem heute 19-jährigen Angeklagten vor, nationalsozialistisches Gedankengut auf seiner Facebook-Seite propagiert und gut geheißen zu haben. Zum Beispiel soll er ein Bild von Adolf Hitler mit dem Titel „Der Chef“ gepostet haben, immer wieder soll er auch nationalsozialistische Codes wie 88 und 18 und AH für Adolf Hitler verwendet haben.


http://noe.orf.at/news/stories/2892623/
Missbrauchsvorwurf: Opfer vor Einvernahme
Im Fall des Politikers aus dem Bezirk Amstetten, dem sexueller Missbrauch und Wiederbetätigung vorgeworfen werden, hat die Staatsanwaltschaft weitere Ermittlungen angekündigt. Die Opfer sollen kontradiktorisch einvernommen werden.
Der 57-jährige Kommunalpolitiker der SPÖ wurde am vergangenen Donnerstag in seinem Haus festgenommen, am Freitag wurde über ihn im Landesgericht St. Pölten die Untersuchungshaft verhängt. „Bei seiner Erstvernehmung hat der Beschuldigte sämtliche Vorwürfe in Abrede gestellt“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten, Leopold Bien, gegenüber noe.ORF.at.

https://derstandard.at/2000073231628/Enkelkinder-missbraucht-Gemeindepolitiker-verhaftet
SPÖ-Politiker in Haft
:
Nicht geständig 29. Jänner 2018, 15:13 2103 POSTINGS Der Mann aus dem Mostviertel wurde vergangene Woche festgenommen. Er soll seine Enkel missbraucht haben, zudem laufen Ermittlungen wegen Wiederbetätigung St. Pölten – Gegen einen Gemeindepolitiker aus dem Mostviertel in Niederösterreich besteht der Verdacht des sexuellen Missbrauchs. Er wurde vergangenen Donnerstag verhaftet und sitzt aktuell in Untersuchungshaft. Das bestätigt der Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten, Leopold Bien, dem STANDARD. Der Verdächtige hat sich zu den Vorwürfen gegen ihn in der Vernehmung vor der Kriminalpolizei nicht geständig gezeigt. Am Dienstag hat die Staatsanwaltschaft von drei Opfern gesprochen. Wie "Krone" und "Niederösterreichische Nachrichten" berichten, soll der Mann seine Enkelkinder missbraucht haben. Bei der Staatsanwaltschaft spricht man von "innerfamiliärem Missbrauch"

 

https://diepresse.com/home/innenpolitik/5361874/NSLieder_Kuenstler-verurteilen-neonationalsozialistische-Propaganda
NS-Lieder: Künstler verurteilen "neo-nationalsozialistische Propaganda"
Elfriede Jelinek bis Hubert von Goisern: Die Verse im Buch der Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt "rufen zum Massenmord auf", kritisiert eine Künstler-Initiative.
Eine prominent besetzte Künstler-Initiative verurteilt das Holocaust-Opfer verspottende und rassistische Liederbuch der Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt scharf. Die Verse verherrlichten den Massenmord und "rufen zum Massenmord auf", heißt es in einer unter anderem von Literaturnobelpreis-Trägerin Elfriede Jelinek getragenen Erklärung.

https://www.focus.de/panorama/welt/kinderpornografie-im-internet-getauscht-spanische-polizei-zerschlaegt-paedophilenring-40-festnahmen-im-ganzen-land_id_8411455.html
Kinderpornografie im Internet getauschtSpanische Polizei zerschlägt Pädophilenring - 40 Festnahmen im ganzen Land
Die spanische Polizei hat einen landesweit tätigen Pädophilenring zerschlagen und im Rahmen einer groß angelegten Operation 40 Verdächtige festgenommen. Sie sollen über das Internet entsprechendes Material ausgetauscht haben und spezielle Software verwendet haben, um den Zugriff der Sicherheitskräfte zu erschweren, hieß es am Samstag in einer Mitteilung.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/kindesmissbrauch-darfdie-polizei-kinderpornografie-verschicken-um-taetern-eine-falle-zu-stellen-1.3851261
Darf die Polizei Kinderpornografie verschicken, um Tätern eine Falle zu stellen?
Das schnürt einem das Herz ein: Die Mutter soll ihren kleinen Jungen erniedrigt, geschlagen, gepeinigt, vergewaltigt haben, vor laufender Kamera. Trotzdem hat er darum gefleht, bei ihr bleiben zu dürfen. Ist in einen Hungerstreik gegangen, als das Jugendamt ihn von der Mutter trennen wollte. Hat bei seiner Pflegefamilie keinen Bissen angerührt. So tief muss dieses Kind beschädigt worden sein, oder: eine so große Furcht vor Außenstehenden entwickelt haben, dass ihm selbst noch dieses Biest von Mutter als geringeres Übel erschien.

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/gesetzesluecke-bei-ermittlungen-zu-kinderpornografie-100.html
Gesetzliche Regelung behindert Ermittlungen bei Kinderpornografie
Der Kindesmissbrauchsfall von Staufen im Breisgau hat für Entsetzen gesorgt. Ein Mann soll über zwei Jahre den Sohn seiner Lebensgefährtin mit dem Wissen der Mutter für Vergewaltigungen verkauft haben. Neben dem Paar wurden bislang sechs Männer verhaftet. Ein weiterer Verdächtiger entwischte - offenbar wegen einer gesetzlichen Regelung, die die Ermittlungen immer wieder einschränkt.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-muehlhausen-74-jaehriger-im-besitz-von-kinderpornografie.9724448b-70cf-47a2-91f7-5dde437b40fb.html
Stuttgart-Mühlhausen
74-Jähriger im Besitz von Kinderpornografie

Von red 31. Januar 2018 - 16:38 Uhr
Am Dienstag wird die Wohnung eines 74 Jahre alten Mannes in Stuttgart-Mühlhausen durchsucht. Der Mann soll im Besitz von kinderpornografischen Bildern aus dem Internet sein.Stuttgart - Die Polizei hat am Dienstag die Wohnung eines 74 Jahre alten Mannes in Stuttgart-Mühlhausen nach kinderpornografischem Material durchsucht.Laut Polizei wird der 74-Jährige verdächtigt, sich über das Internet kinderpornografische Bilder besorgt zu haben. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung beschlagnahmten die Ermittler drei Computer und Speichermedien, die noch ausgewertet werden müssen.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-die-suche-nach-dem-siebten-mann-im-breisgauer-missbrauchsfall-1.3846930
Die Suche nach dem siebten Mann im Breisgauer Missbrauchsfall
Ein neunjähriger Junge aus dem Breisgau soll von seiner Mutter und ihrem Lebensgefährten missbraucht und im Internet anderen zum Missbrauch angeboten worden sein.Die Polizei hat bereits sechs Männer festgenommen, die dem Angebot gefolgt sein sollen, bei einem siebten scheiterte die Festnahme.

https://www.rollingstone.de/suizid-verdacht-glee-star-mark-salling-verurteilt-wegen-besitzes-von-kinderpornografie-stirbt-vor-haft-antritt-1446349/
Suizid-Verdacht: „Glee“-Star Mark Salling, verurteilt wegen Besitzes von Kinderpornografie, stirbt vor Haft-Antritt
„Glee“-Schauspieler Mark Salling ist tot – die Leiche des 35-Jährigen wurde in der Nähe eines Flusses bei Sunland, Kalifornien, gefunden. Im März sollte er eine Haftstrafe wegen des Besitzes von kinderpornografischen Materials antreten.

https://www.netzwelt.de/news/163498-darknet-so-gelangt-dunklen-teil-internets.html
Darknet: So gelangt ihr in den dunklen Teil des Internets
Ist der Besuch illegal?
Kinderpornografie, Gewalt, Drogen und noch mehr Kriminalität: Das Darknet gilt als der schlimmste Teil des Internets, an den man besser vorbei surft. Allerdings ist das dunkle Netz nicht nur eine Sammelstelle für Kriminelle. Netzwelt verrät euch, was sich hinter dem Darknet verbirgt und wie ihr in den dunklen Teil des Internets gelangt.


23.01. - 29.01.2018

https://volksblatt.at/arzt-gab-kinderpornos-weiter-verurteilt/
Arzt gab Kinderpornos weiter: Verurteilt
61-jähriger Hausruckviertler fasste am Mittwoch am Landesgericht Wels nicht rechtskräftig zehn Monate Haft, davon ein Monat unbedingt, aus. WELS – Weil er zahlreiche kinderpornografische Bilder und Videos besessen und weitergegeben hatte, musste sich am Mittwoch ein Arzt aus dem Hausruckviertel am Landesgericht Wels verantworten. Er wurde – nicht rechtskräftig – zu einer Haftstrafe von zehn Monaten, davon ein Monat unbedingt, verurteilt

http://www.computerwelt.at/news/detail/artikel/126089-vierfach-jubilaeum-fuer-oesterreichs-internet/
Vierfach-Jubiläum für Österreichs Internet
Nicht nur die Republik begeht im heurigen Jahr mehrere Jahrestage, auch Österreichs Internet hat 2018 mehrfachen Grund zu feiern. Vor genau dreißig Jahren wurde die Internet-Endung .at ins weltweite Domain Name System eingetragen, 1998 wurden die Vergabestelle nic.at und die Online-Meldestelle Stopline ins Leben gerufen. Das CERT.at, Österreichs nationales Computer Emergency Response Team, feiert 2018 seinen zehnten Geburtstag.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Fake-News-86-Prozent-der-Schueler-sind-ueberfordert;art4,2796711
"Fake News": 86 Prozent der Schüler sind überfordert
LINZ. Die OÖNachrichten starten eine Initiative für Jugendliche. Wir suchen die Beiträge zum Thema Fake News. Die besten Einsendungen werden in den OÖN veröffentlicht, die Autoren werden in einer Schlussfeier geehrt.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/leoben-haftstrafen-fuer-sieben-mutmassliche-neonazis/308.347.217
Leoben: Haftstrafen für sieben mutmaßliche Neonazis
Nach rund zwölf Stunden Beratung haben die Geschworenen im Leobener Landesgericht sieben mutmaßliche Neonazis wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt. Sie fassten teils bedingte Haftstrafen von acht bis 30 Monaten aus. Manche von ihnen müssen Geldstrafen bezahlen und ein Alkoholverbot einhalten. Alle bekommen eine Bewährungshilfe zur Seite gestellt. Die Schuldsprüche sind nicht rechtskräftig.

http://orf.at/stories/2424076/2424077/
Verdacht der NS-Wiederbetätigung
Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hat in der Causa der Nazi-Lieder in der Burschenschaft des FPÖ-Spitzenkandidaten für die Niederösterreich-Wahl, Udo Landbauer, gegen vier Personen Ermittlungen eingeleitet. Das geht aus einem am Freitag bekanntgewordenen Zwischenbericht des Landesamtes Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Niederösterreich hervor.
Mehr: http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/innenpolitik/Ermittlungsverfahren-wegen-Nazi-Liederbuch;art385,2798355

https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Wo-jeder-Clip-Missbrauch-belegen-koennte-Ermittler-vor-immer-groesseren-Datenbergen;art372474,9593568
Wo jeder Clip Missbrauch belegen könnte: Ermittler vor immer größeren Datenbergen
Die Ermittlungsgruppe "Imperia" konzentriert sich seit 2015 bei der Kriminalpolizeidirektion in Friedrichshafen auf die Auswertung sichergestellter Daten in Kinderpornografie-Fällen. Mit immer größer werdenden Speicherkapazitäten gewachsene Bearbeitungsrückstände sind fast aufgeholt, die belastende Arbeit geht den Beamten aber nicht aus.

https://www.welt.de/vermischtes/article172860150/Freiburg-Polizei-suchte-moegliches-weiteres-Missbrauchsopfer.html
Polizei suchte mögliches weiteres Missbrauchsopfer
Der Missbrauchsfall von Freiburg ist möglicherweise noch nicht ausgestanden. Die Kriminalpolizei suchte wochenlang in Staufen und Umgebung nach einem weiteren Opfer, das Christian L. und Berrin T. an Pädophile verkauften oder es selbst missbrauchten.

http://www.pfalz-express.de/verteidigungsministerin-will-paedophile-aus-bundeswehr-ausschliessen/
Verteidigungsministerin will Pädophile aus Bundeswehr ausschließen
Anlass für die Untersuchung ist der Kindesmissbrauch eines Neunjährigen in Freiburg, an dem auch ein Bundeswehrsoldat beteiligt gewesen sein soll. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte der „Bild“: Solche „unfassbaren Verbrechen“ würden alle Angehörigen der Bundeswehr zutiefst abstoßen“.

https://www.suedost-news.de/startseite_artikel,-nackte-maedchen-gefilmt-bewaehrungsstrafe-fuer-extrainer-_arid,384735.html
Nackte Mädchen gefilmt: Bewährungsstrafe für Ex-Trainer
München (dpa/lby) - Ein früherer Jugendtrainer eines Sportvereins aus dem Münchner Umland hat gestanden, immer wieder Mädchen seiner Einrad-Mannschaft heimlich in intimen Situationen gefilmt zu haben. Das Amtsgericht München verurteilte den 45 Jahre alten Deutschen am Montag zu zwei Jahren Haft auf Bewährung - wegen Herstellung und Besitz von Kinderpornografie sowie wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen.

http://www.maedchen.de/life/sexting
Sexting: Warum so viele Jugendliche davon betroffen sind
Heutzutage haben viele Jugendliche mit Mobbing im Internet zu kämpfen. Vor allem Sexting - also das Verschicken von Nachrichten mit einem sexuellen Hintergrund - ist weltweit verbreitet und nur die Wenigsten wissen, was das für Folgen mit sich ziehen kann. Hier findest du alle Infos dazu.

https://www.derwesten.de/region/polizei-beschlagnahmt-nazi-shirts-und-den-rechtsradikalen-ist-beim-druck-ein-peinlicher-fehler-unterlaufen-id213241693.html
Polizei beschlagnahmt Nazi-Shirts - den Rechtsradikalen ist beim Druck ein peinlicher Fehler unterlaufen
Düsseldorf. Dutzende Bekleidungsstücke mit rechtsextremem Hintergrund hat der Staatsschutz am Freitag im Düsseldorfer Süden gefunden. Hintergrund der Durchsuchungen war das öffentliche Auftreten von Mitgliedern der Szene mit T-Shirts, die den Aufdruck „Treue Blut & Ehre“ trugen. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf bewertete diese Aufdrucke als strafrelevant.


16.01. - 22.01.2018

https://derstandard.at/2000072297624/1000-junge-Daenen-wegen-Verbreitung-von-Jugendpornografie-angeklagt
1.000 junge Dänen wegen Verbreitung von Jugendpornografie angeklagt - Sie hatten Videos und Bilder über den Facebook-Dienst Messenger geteilt
Kopenhagen – Mehr als 1.000 junge Dänen werden angeklagt, weil sie pornografische Videos und Bilder von 15-Jährigen verbreitet haben sollen. "Wir nehmen das sehr ernst, da es große Konsequenzen für die Beteiligten hat, wenn sich solches Material ausbreitet", berichtete die Polizei am Montag. - derstandard.at/2000072297624/1000-junge-Daenen-wegen-Verbreitung-von-Jugendpornografie-angeklagt

https://www.apa-fotoservice.at/termin/3367
Safer Internet Day 2018 – Digitale Medien im Volksschulalter
Pressegespräch - Donnerstag, 01. Februar 2018, 10:00

https://www.schule.at/news/detail/safer-internet-aktions-monat-februar-2018-jetzt-anmelden.html
Safer Internet-Aktions-Monat Februar 2018 – jetzt anmelden!
Am 6. Februar 2018 findet der internationale Safer Internet Day bereits zum fünfzehnten Mal statt. Dabei dreht sich wieder alles um den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.

http://www.vol.at/vorarlberg-kombinierte-strafe-fuer-verstoss-gegen-verbotsgesetz/5633641
Vorarlberg: Kombinierte Strafe für Verstoß gegen Verbotsgesetz
„Es war nicht alles schlecht, was Hitler machte“, „Ich glaube nicht an die Massenvernichtung von Juden“, „Merkel gehört erschossen“, „Tod dem Bundespräsidentschaftskandidaten, dem Hurensohn und Asylfreund“ – das sind nur einige Aussagen des junge Mannes, der sich heute am Landesgericht Feldkirch wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung und gefährlicher Drohung vor Gericht verantworten musste.

https://derstandard.at/2000072357606/NS-Wiederbetaetigung-Statistiken-werfen-Fragen-auf
NS-Wiederbetätigung: Statistiken werfen Fragen auf
Anzeigenstatistiken lassen kaum verlässliche Aussagen über die Gründe eines Anstiegs zu. Zuletzt gab es einen starken Anstieg bei Verurteilungen - derstandard.at/2000072357606/NS-Wiederbetaetigung-Statistiken-werfen-Fragen-auf

http://www.tt.com/home/13900761-91/hakenkreuz-sprayereien-entlarvten-neonazi-whatsapp.csp
Hakenkreuz-Sprayereien entlarvten Neonazi-WhatsApp
Eine „besoffene“ Geschichte brachte einen Tiroler Lehrling ins Visier des Verfassungsschutzes, um die erste Lehrstelle und gestern auch noch vor das Schwurgericht. Der Bursche hatte sich 2016 mit einem Freund auf einer Baustelle einen Markierungsspray geschnappt und damit Hakenkreuze und „Heil Hitler!“ auf den Boden gesprüht. Die NS-Wiederbetätigung in Rosa wurde jedoch schon Minuten später durch eine Polizeistreife beendet. Dabei wurde der Lehrling noch mit der Dose in der Hand erwischt.

https://www.braunschweiger-zeitung.de/gifhorn/article213129019/Kinderpornografie-Gifhorner-muss-13-Monate-hinter-Gitter.html
Kinderpornografie: Gifhorner muss 13 Monate hinter Gitter
GIFHORN  Der Hinweis auf den 44-Jährigen, der sich vor Gericht geständig zeigt, kam von amerikanischen Ermittlern.

https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/kinderpornos-aus-versehen-geladen-id18857291.html
Kinderpornos aus Versehen geladen?
Ein 59-jähriger Familienvater aus dem Raum Segeberg muss sich seit gestern vor dem Schöffengericht wegen Besitzes und Verbreitung kinderpornografischer Videos verantworten.

http://www.stimme.de/deutschland-welt/panorama/tlsch/television/tv_dienst/Taeter-im-Darknet;art136642,3971718
Täter im Darknet
Fast 90.000 Nutzer waren auf einer 2017 aufgedeckten Internet-Plattform für Kinderpornografie und -missbrauch registriert. Ein SWR-Team begleitete Polizei und Täter, die Hilfe brauchen.

http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Er-rieb-seinen-Penis-an-meinen-nackten-Fuessen--30280384
«Er rieb seinen Penis an meinen nackten Füssen» - Rund 100 Minderjährige soll der Arzt Larry Nassar sexuell missbraucht haben
Einen Tag nach den Missbrauchsbeschuldigungen durch Turn-Olympiasiegerin Simone Biles haben zahlreiche Opfer bei einer Gerichtsanhörung den ehemaligen US-Mannschaftsarzt Larry Nassar schwerer Übergriffe bezichtigt. Die Zeuginnen – von der Babysitterin bis zur Mutter einer Turnerin – warfen Nassar bei einer Anhörung im Strafprozess am Dienstag in Michigan jahrelangen sexuellen Missbrauch vor.

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article213145501/Ein-Irrtum-mit-grausamen-Folgen.html
Ein Irrtum mit grausamen Folgen - Freiburger Missbrauchsfall: Gericht in Erklärungsnot, Bundeswehr in Schmuddelecke
Berlin. Das Gericht verlässt sich auf die Mutter. Auf ihren Schutzinstinkt. Ein Irrtum mit grausamen Folgen: Das neunjährige Kind, das bei ihr bleiben darf, wird fortan zwei Jahre lang von ihr sowie ihrem Partner missbraucht und gegen Geld europaweit pädophilen Männern angeboten. Der Fall in Staufen im Breisgau zieht seit einer Woche immer weitere Kreise. Nun sitzt die Justiz auf der Anklagebank – und unvermittelt die Bundeswehr in der Schmuddelecke.
Mehr: http://www.bild.de/regional/stuttgart/kindesmissbrauch/freiburg-missbrauch-festplatte-gefunden-54494862.bild.html

https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-missbrauchsfall-in-freiburg-paedophile-in-der-bundeswehr-26-verdachtsfaelle-im-vergangenen-jahr_id_8314621.html
Nach Missbrauchsfall in Freiburg - Pädophile in der Bundeswehr: 26 Verdachtsfälle im vergangenen Jahr
Der Fall des Neunjährigen, der von seiner Mutter im Internet zum sexuellen Missbrauch angeboten wurde, erschüttert ganz Deutschland. Unter den Peinigern des Jungen war offenbar auch ein Bundeswehr-Soldat. Der Mann ist kein Einzelfall in der Truppe.

http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/suedwest/tatverdaechtige-standen-unter-fuehrungsaufsicht
Tatverdächtige standen unter Führungsaufsicht
Nicht nur der mutmaßliche Haupttäter im Staufener Missbrauchfall stand unter Führungsaufsicht des Gerichts, sondern auch einer der weiteren Verdächtigen. Die Männer hatten sich im Gefängnis kennengelernt.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/haan/polizist-steht-vor-gericht-wegen-kinderpornografie-aid-1.7327911
Polizist steht vor Gericht wegen Kinderpornografie
Haan. Er hätte die leidige Sache gerne schnell und lautlos hinter sich gebracht. Möglichst unter Ausschluss der Öffentlichkeit und vor allem mit einem Freispruch im Berufungsverfahren.


09.01. - 15.01.2018

https://www.sn.at/panorama/oesterreich/kinderpornoring-paedophiler-fuehrte-opfer-im-skiurlaub-vor-22857187
Kinderpornoring: Pädophiler führte Opfer im Skiurlaub vor
Europas größte Kinderporno-Plattform, "Elysium", wurde 2017 zerschlagen. In Deutschland wurde nun ein Pfarrgemeinderatsmitglied verurteilt. Seine Spur führt auch nach Österreich. Die Meldung fand in Österreich kaum Beachtung. Am Montag verurteilte das Dresdner Landesgericht einen 41-Jährigen zu fünfeinhalb Jahren Haft (nicht rechtskräftig). Der promovierte Ingenieur, der ehrenamtlich im Pfarrgemeinderat Jugendfreizeiten begleitete, soll zwei Mädchen (fünf und sieben Jahre) eines befreundeten Ehepaares aus Bayern missbraucht haben. Er war ihr Taufpate.

http://www.regionews.at/newsdetail/Tirol_15_Internationaler_Safer_Internet_Day_am_6_Februar_2018-173180
Tirol: 15. Internationaler Safer Internet Day am 6. Februar 2018
Ob zum Telefonieren, Spielen oder Musik hören – das Smartphone ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und für viele Jugendliche ein ständiger Begleiter. „Die Internet- und Handynutzung eröffnet vielfältige Möglichkeiten, aber sie birgt auch Gefahren für junge Menschen und bringt eine große Verantwortung mit sich“, weiß Jugendlandesrätin Beate Palfrader. Anlässlich des Internationalen Safer Internet Days am 6. Februar 2018 veranstaltet das InfoEck, die Jugendinfo des Landes Tirol, im Februar laufend den Workshop „AppCheck“.

https://derstandard.at/2000071706642/EU-erhoeht-Druck-beim-Kampf-gegen-illegale-Inhalte-im-Netz
EU erhöht Druck beim Kampf gegen illegale Inhalte im - Treffen von EU-Kommission mit Vertretern von Online-Plattformen
Die EU-Kommission hat den Druck auf Internet-Konzerne erhöht, bei illegalen Inhalten auf Online-Plattformen durchzugreifen. Die EU erwarte, dass die Unternehmen verstärkt und schneller gegen terroristische Propaganda, Hassbotschaften sowie Urheberrechtsverletzungen im Netz vorgingen, teilte die Kommission am Montag in Brüssel mit. - derstandard.at/2000071706642/EU-erhoeht-Druck-beim-Kampf-gegen-illegale-Inhalte-im-Netz

http://www.tt.com/panorama/verbrechen/13868322-91/holocaust-leugnerin-vor-schwurgericht-bedingte-haft.csp
Holocaust-Leugnerin vor Schwurgericht: Bedingte Haft
Innsbruck – So etwas sollte es unter normalen Bürgern ja eigentlich gar nicht mehr geben. So musste sich gestern eine Innsbruckerin wegen NS-Wiederbetätigung vor dem Schwurgericht verantworten, da sie in sozialen Medien den Holocaust geleugnet hatte. Obwohl die 49-Jährige vor den Geschworenen angab, dass sie sich eigentlich gar nie für Geschichte interessiert hatte (vielleicht ein Fehler), war sie im November 2016 über Facebook auf die Geschichte einer 84-Jährigen aufgesprungen, die trotz immer neuer Haftstrafen die systematische Ermordung von Juden im Dritten Reich geleugnet hatte.

https://volksblatt.at/immer-mehr-verstoesse-gegen-das-verbotsgesetz/
Immer mehr Verstöße gegen das Verbotsgesetz
In Österreich gibt es immer mehr Verstöße gegen das Verbotsgesetz sowie entsprechende Verurteilungen. Das hat eine parlamentarische Anfrage der SPÖ an das Justizministerium ergeben. Mit Stand 31. Oktober 2017 gab es 93 Verurteilungen wegen Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz. 2016 waren es 82, 2015 74 und 2014 51 Verurteilungen.

http://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5353038/Wiederbetaetigung_Gottfried-Kuessel-muss-Haftstrafe-voll-absitzen
Gottfried Küssel muss Haftstrafe voll absitzen
Der wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung inhaftierte Rechtsextremist Gottfried Küssel muss seine Haftstrafe voll absitzen und wird nicht vorzeitig entlassen. Das hat das Oberlandesgericht Wien laut einem Bericht des Ö1-"Morgenjournals" entschieden.

http://www.e110.de/kinderporno-forum-im-darknet-abgeschaltet-ermittlungen-gegen-administrator/
Kinderporno-Forum abgeschaltet – Internet-Fahnder ermitteln im Darknet
Hechingen (dpa) – Ermittler des Landeskriminalamts (LKA) sind offenbar dem Betreiber eines Internetforums für Kinderpornografie auf die Spur gekommen. Wie die Behörde heute mitteilte, hatte es bereits im Sommer einen anonymen Hinweis auf das Forum im sogenannten Darknet, einem verborgenen Teil des Internets, gegeben.

http://amfedersee.de/kinderpornografie-paedophilenring-zerschlagen-in-baden-wuerttemberg/
Kinderpornografie: „Pädophilenring zerschlagen“ in Baden-Württemberg
Es sind ungeheure Vorwürfe: Eine Mutter aus Freiburg soll ihren neunjährigen Sohn für Vergewaltigungen verkauft haben. Im Zuge der Ermittlungen zerschlugen Polizei und Staatsanwalt einen internationalen Kinderschänder-Ring und nahmen fünf weitere Verdächtige fest. Einer von ihnen ist Soldat bei der Bundeswehr.

http://www.boyens-medien.de/artikel/dithmarschen/kinderpornografie-angeklagter-beteuert-weiter-seine-unschuld.html
Kinderpornografie: Angeklagter beteuert weiter seine Unschuld
Meldorf - Ein neuer Verhandlungstag, eine neue Version: So lässt sich die Strategie des Angeklagten im Prozess einordnen, in dem dieser des Besitzes von Kinderpornos beschuldigt wird. Während des Prozessauftaktes beharrte er darauf, dass er in der Einrichtung im nördlichen Dithmarschen, in der er lebte, gar kein Internet gehabt habe. Nun versuchte er es in einer anderen Richtung.

http://www.nidwaldnerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/uri/kindsmissbrauch-beschaeftigt-urner-obergericht;art9652,1179430
Halbgeschwister der Ehefrau missbraucht: Genugtuung beschäftigt Urner Obergericht
ALTDORF
Ein Mann hat über Jahre hinweg die Halbgeschwister seiner Ehefrau missbraucht. Die Vorfälle fanden auch in Uri statt. Die Urner Justizdirektion muss nun die gesprochenen Genugtuungen für die beiden Kinder neu beurteilen, ordnet das Obergericht an.

http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Ihnen-gehen-Verbrecher-im-Netz-ins-Netz-id43830691.html
Ihnen gehen Verbrecher im Netz ins Netz
Stefan Hungbaur leitet das jüngste Kommissariat in Dillingen: das K11, zuständig für Cyberkriminalität. Die Abteilung stellt sich auf neue Arten von Verbrechen ein. 


03.01. - 08.01.2018

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/Vor-Nazi-Fahne-posiert-Entlassung;art67,2777295
Vor Nazi-Fahne posiert: Entlassung
WELS. Ordnungshüter der Stadt Wels wird der NS-Wiederbetätigung verdächtigt. Bei der Personalvertretungswahl im Mai 2014 kandidierte Peter S. von der städtischen Müllabfuhr auf den dritten Platz der freiheitlichen Gewerkschaftsliste AUF. Nun wurde der inzwischen zur Ordnungswache gewechselte Mitarbeiter fristlos entlassen: Er hatte zu Hause vor einer Hakenkreuz-Fahne für ein Foto posiert.

https://www.meinbezirk.at/leibnitz/lokales/ermittlungen-gegen-wildoner-fpoe-kassier-eingestellt-d2366315.html
Ermittlungen gegen Wildoner FPÖ-Kassier eingestellt
Anfang Oktober 2017 sorgte Andreas Url in der Wildoner Gemeindestube für große Aufregung, nachdem er vermeintlich den Hitlergruß verwendet haben soll (wir berichteten). Jetzt wurde bekannt: Die Ermittlungen wegen Wiederbetätigung gegen FPÖ-Kassier Andreas Url wurden eingestellt.

http://www.news.de/panorama/855620389/kinderpornographie-paedophilie-vater-filmt-sich-beim-sex-mit-tochter-7/1/
Kinderpornographie: Vater filmt sich beim Sex mit eigener Tochter (7)
Mindestens zwei Jahre lang hat ein 59-Jähriger seine Tochter sexuell missbraucht. Er filmte seine Taten und zwang sie zu sexuellen Posen, in denen er sie fotografierte. Die Staatsanwaltschaft fordert acht Jahre Gefängnis.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2018/01/Prozessauftakt-Berlin-Kindesmissbrauch-Indien.html
Berliner Sextourist soll in Indien Kinder vergewaltigt haben
Ein 59-jähriger Berliner soll in Indien sechs Kinder sexuell missbraucht und das auch gefilmt haben. Das jüngste mutmaßliche Opfer war fünf Jahre alt. Der Mann wurde bereits in Thailand wegen Kindesmissbrauchs zu 43 Jahren Haft verurteilt, aber dann begnadigt.

https://www.tag24.de/nachrichten/kirchgemeinderat-missbrauchte-die-toechter-5-und-7-seines-freundes-dresden-sachsen-kindesmissbrauch-kirche-414249
GRAUENVOLL! KIRCHGEMEINDERAT MISSBRAUCHTE DIE TÖCHTER SEINES FREUNDES
Dresden - Im Prozess gegen einen Pfarrgemeinderat der katholischen Kirche "Heilige Familie" wegen Missbrauchs von Kindern am Landgericht Dresden legte der Angeklagte Clemens M. (41) jetzt ein Geständnis ab.

http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/cybercrime_jahresbilanz_sonderdezernat100.html
Cybercrime: Sonderdezernat feiert Jubiläum

Thomas Gerber
Seit Jahren steigen die Zahlen von Cyberkriminalität. Häufig geht es um Kinderpornographie und gewerbsmäßigen Betrug. Das dafür eingerichtete Sonderdezernat der Staatsanwaltschaft gibt es nun seit genau einem Jahr. Drei Staatsanwälte beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit Verbrechen, die im oder mit Hilfe des Internets begangen werden. Und dabei geht es nicht um kleine Fische. Im Sonderdezernat der Staatsanwaltschaft geht es vielmehr um schwere und schwerste Kriminalität wie Kinderpornographie oder auch gewerbsmäßigen Betrug.

https://www.ksta.de/region/rhein-erft/bergheim/auf-bewaehrung-bedburger-wegen-verbreitung-von-kinderpornografie-verurteilt-29443008
Auf Bewährung Bedburger wegen Verbreitung von Kinderpornografie verurteilt
Bergheim/Bedburg - Vor dem Amtsgericht Bergheim ist am Freitag ein 70-jähriger Bedburger zu einer neunmonatigen Haftstrafe verurteilt worden, die auf Bewährung ausgesetzt wurde. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Rentner kinderpornografisches Material besessen und verbreitet hat.

http://www.grenzecho.net/politik/belgien/paedophile-teilen-urlaubsbilder-belgischer-kinder-auf-russischer-internetseite
Pädophile teilen Urlaubsbilder belgischer Kinder auf russischer Internetseite
Auf der russischen Website Image Search tauschen Pädophile massenweise gestohlene Kinderfotos von Facebook und Instagram aus. Wie die Zeitung „Het Nieuwsblad“ berichtet, sind nun auch Bilder von belgischen Kindern aufgetaucht, unterlegt mit anzüglichen Kommentaren perverser Erwachsener. Die föderale Polizei und Child Focus haben Untersuchungen eingeleitet. „Die Website scheint harmlos, aber sie dient Pädophilen nur als Deckmantel, um Kinderpornographie frei zu verbreiten“, sagen Experten.

https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Uebergriff-auf-das-Maedchen-in-der-Baeckeranlage-war-keine-Einzeltat/story/22956591
Übergriff auf das Mädchen in der Bäckeranlage war keine Einzeltat
Ein 27-jähriger Schweizer hat sich vor zwei Jahren an einem 8-jährigen Mädchen vergangen. Jetzt zeigt sich: Die Liste der Verbrechen, die dem Mann vorgeworfen werden, ist deutlich länger.

http://www.aichacher-zeitung.de/vorort/augsburg/art21,144714
Keine Minijobber als Kinderpornografie-Ermittler: Polizei weist Vorwürfe zurück
Augsburg - Gegen ein IT-Unternehmen, das für die Staatsanwaltschaft Augsburg elektronische Datenträger mit Kinderpornografie auswertete, hat sich im Herbst 2017 ein schlimmer Verdacht erhoben. Die Firma soll ungelernte Minijobber in Heimarbeit eingesetzt haben. Nun hat die Polizei die Ermittlungen dazu abgeschlossen - und alle Verdächtigungen zurückgewiesen.


28.12.2017 - 02.01.2018

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/innviertel/Bild-von-Hitler-mit-den-Worten-Jetzt-drehen-wir-einmal-das-Gas-auf-gepostet;art70,2772640
Bild von Hitler mit den Worten "Jetzt drehen wir einmal das Gas auf" gepostet
BEZIRK BRAUNAU. Vorbestrafter Beschuldigter wurde von Geschworenengericht freigesprochen.
26 Jahre alt ist der Mann, der vor den Geschworenen auf dem Anklagestuhl im Rieder Landesgericht Platz nehmen muss. Trotz seines relativ jungen Alters hat er bereits zehn gerichtliche Verurteilungen auf dem Kerbholz. Wegen des Verbrechens der Wiederbetätigung ist der Mann bereits zweimal in Haft gesessen, zuletzt fasste er 2013 eine zweijährige unbedingte Haftstrafe aus.

https://www.rundschau-online.de/region/rhein-erft/kerpen/kinderpornografie-prozess-magier-jan-rouven-will-gestaendnis-zurueckziehen-29412108
Kinderpornografie-Prozess Magier Jan Rouven will Geständnis zurückziehen
Las Vegas -
Der Prozess gegen den deutschen Magier Jan Rouven (40) in Las Vegas wegen Besitzes von Kinderpornografie zieht sich weitere Monate hin. Eine Beweisanhörung am 9. März soll nun klären, ob der Illusionist aus Kerpen sein Schuldgeständnis wie beantragt zurückziehen kann. Das geht aus Gerichtsdokumenten nach einer weiteren Anhörung im Bundesstaat Nevada am Freitag hervor. Im April könnte dann das mögliche Strafmaß verkündet werden.

https://www.welt.de/regionales/hessen/article172038409/Vorratsdatenspeicherung-GdP-Landeschef-kritisiert-Debatte.html
Vorratsdatenspeicherung: GdP-Landeschef kritisiert Debatte
Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei Hessen, Andreas Grün, kritisiert die Debatte über die Vorratsdatenspeicherung als ideologisch. Die damit verbundenen Beschränkungen für Ermittler bezeichnet er im Interview der Deutschen Presse-Agentur vor allem mit Blick auf die Opfer von Kinderpornografie als «eine gesellschaftliche wie rechtsstaatliche Katastrophe». Dem Bundeskriminalamt lägen mehr als 8000 Fälle schwerer Kinderpornografie vor, bei denen eine IP-Adresse des Rechners bekannt sei. «Die Täter können aber nicht ermittelt und vor Gericht gestellt werden, weil die Vorratsdatenspeicherung in Deutschland diese Ermittlungen nicht im erforderlichen Maß zulässt.»

http://www.bild.de/regional/hannover/kinderpornografie/fussballtrainer-ein-kinderschaender-54308350.bild.html
ERMITTLER FANDEN SELBST GEDREHTE FILME
Fußballtrainer ein Kinderschänder?
von: MIRKO VOLT­MER veröffentlicht am
27.12.2017 - 17:36 Uhr
Han­no­ver/Hameln – Sie suchten Nähe zu Kindern, engagierten sich ehrenamtlich, zeigten sich hilfsbereit, wenn es um den Nachwuchs der anderen ging... Jetzt sitzen Kinder-Fußballtrainer -Student Tobias E. (38) und „Babysitter " Steffen W. (35) vor dem Landgericht Hannover. Der Ethnologie-Student und der Bus­fah­rer sol­len üble Kinderschänder sein!


19.12. - 27.12.2017

https://www.derstandard.de/story/2000070977047/intimes-bild-verschickt-kinderporno-klage-gegen-14-jaehrige
Intimes Bild verschickt: Kinderporno-Klage gegen 14-Jährige
Ein 14-jähriges Mädchen aus dem US-Bundesstaat Minnesota hat über die Smartphone-App Snapchat ein intimes Bild von sich an einen Schulkollegen verschickt. Snapchat löscht übermittelte Fotos innerhalb eines vom Absender festgelegten Zeitraums nach Abruf, spätestens aber nach 24 Stunden. Dazu verfügt das Programm über Absicherungsmechanismen, um das permanente Abspeichern von Aufnahmen zu verhindern.

https://kurier.at/stars/50-000-kinderpornos-glee-star-mark-salling-bekennt-sich-schulidg/302.975.729
50.000 Kinderpornos: "Glee"-Star bekennt sich schulidg
Bekannt wurde Mark Salling durch die Serie "Glee", in der er einen Ungustl spielte. Jetzt wird dem Schauspieler der Prozess gemacht, weil bei ihm schon 2016 mehr als 50.000 illegale, pornografische Aufnahmen von Kindern gefunden wurden.

http://www.tt.com/lebensart/web/13803570-91/youtube-sperrte-vier-kan%C3%A4le-mit-rechtsradikalen-videos.csp
Youtube sperrte vier Kanäle mit rechtsradikalen Videos
Die Videos auf den Kanälen enthielten jugendgefährdende und strafrechtlich relevante Musikstücke, die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert worden waren.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.baden-wuerttemberg-ermittlungen-wegen-kinderpornos-mehr-als-60-verdaechtige.317c2123-a559-4cc2-afe5-bc695474c172.html
Ermittlungen wegen Kinderpornos - mehr als 60 Verdächtige
Lörrach - Polizei und Staatsanwaltschaft im badischen Lörrach haben im Kampf gegen Kinderpornos Ermittlungen gegen deutschlandweit mehr als 60 Verdächtige aufgenommen. Sie sollen strafbare Bilder und Videos per WhatsApp erhalten, getauscht und verbreitet haben. Das beschlagnahmte Material zeige unter anderem den schweren sexuellen Missbrauch von Kleinkindern.

https://www.nwzonline.de/cloppenburg/blaulicht/saterland-cloppenburg-saterlaenderin-vor-gericht-mutter-soll-eigene-tochter-sexuell-missbraucht-haben_a_50,0,1816433263.html
Mutter soll eigene Tochter sexuell missbraucht haben
Franz-Josef Höffmann
Eine 26-jährige Mutter aus dem Saterland muss sich vor Gericht verantworten. Die Angeklagte soll ihre dreijährige Tochter sexuell missbraucht haben und die Bilder der Taten Pädophilen zum Kauf angeboten haben.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Tippfehler-bei-IP-Adressaufloesung-Britische-Kinderporno-Ermittler-verdaechtigen-zu-oft-Unschuldige-3926679.html
Tippfehler bei IP-Adressauflösung: Britische Kinderporno-Ermittler verdächtigen zu oft Unschuldige
In einer Reihe von Fällen wurden 2016 Menschen in Großbritannien von Polizisten befragt oder festgenommen, weil sie wegen Tippfehlern als Verdächtige aus Telekommunikationsüberwachungen hervorgingen. Die Folgen seien "entsetzlich".

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Das-Doppelleben-des-Dr.-M.-Prozess-wegen-schweren-sexuellen-Missbrauchs-in-Dresden
Das Doppelleben des Dr. M.: Prozess wegen schweren sexuellen Missbrauchs in Dresden
Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Herstellung und Besitz von kinderpornografischen Schriften muss sich ein 41-jähriger Dresdner seit Donnerstag vor der Jugendschutzkammer des Dresdner Landgerichts verantworten. Seine Taten flogen im Sommer 2017 bei einer internationalen Großaktion gegen Kinderpornografie auf.

https://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article171724761/Kampf-gegen-Kinderpornografie.html
Kampf gegen Kinderpornografie
Im Kampf gegen Kinderpornografie hat die Polizei alle Lehrer der 631 Grundschulen in Schleswig-Holstein eingebunden. Sie sollen sich Fotos von missbrauchten Kindern im Grundschulalter anschauen – allerdings nur Porträts oder unverfängliche Aufnahmen, wie Torsten Heine, Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA), am Montag in Kiel betonte. Die Kripo hofft, so Opfer zu identifizieren und auch Täter zu finden. Und man hoffe zudem, aktuelle Missbräuche stoppen zu können.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.betrug-drogen-kinderpornos-internet-kriminalitaet-so-kaempfen-die-staatsanwaelte.f10782b4-b128-482a-ac4b-f7a17b5f1324.html
Betrug, Drogen, Kinderpornos - Internet-Kriminalität: So kämpfen die Staatsanwälte
Bamberg - Die bayerische Zentralstelle für Cyberkriminalität in Bamberg hat 2017 einen Anstieg der Ermittlungsverfahren verzeichnet. 2016 seien knapp 1600 Verfahren erfasst worden, 2017 waren es - Stand Mitte Dezember - bereits 1959. Das sagte der Sprecher der Spezialeinheit, Oberstaatsanwalt Thomas Goger. 2017 wurde die Zentralstelle noch einmal personell aufgestockt: Mit mittlerweile sieben Staatsanwälten ist die Ermittlungsbehörde bundesweit derzeit die größte staatsanwaltschaftliche Spezialdienststelle zur Verfolgung von Internetkriminalität.

https://www.ksta.de/region/rhein-erft/bedburg/bedburger-rentner-ueberraschende-wendung-im-prozess-wegen-kinderpornografie-29312088
Bedburger Rentner Überraschende Wendung im Prozess wegen Kinderpornografie
Eine unerwartete Wendung hat am Freitag ein Prozess gegen einen Bedburger genommen, der wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie angeklagt ist. Vor dem Amtsgericht Bergheim zeigte sich der 70-Jährige voll geständig – und gab unter Tränen den Besitz von einigen Hundert Bild- und Videodateien zu, die er auf mehreren Rechnern gespeichert und dort anderen Nutzern einer Tauschbörse zugänglich gemacht hatte.

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/kokain-und-kinderpornografie-vatikan-angestellter-verweigert-aussage/
Nach Untersuchungshaft in Hausarrest entlassen - Kokain und Kinderpornografie – Vatikan-Angestellter verweigert Aussage
Ein Vatikan-Angestellter ist nach dreimonatiger Untersuchungshaft vorerst in den Hausarrest entlassen worden. Wie italienische Medien am Sonntagabend berichteten, war der 47-Jährige Anfang September in Rom mit einigen gebrauchsfertigen Portionen Kokain sowie fünf USB-Sticks, die kinderpornografisches Material enthielten, verhaftet worden. Bislang verweigere der Mann, der als Pförtner beim Päpstlichen Kulturrat arbeitet, die Aussage.

https://www.pressebox.de/inaktiv/klicksafede-co-landeszentrale-fuer-medien-und-kommunikation-lmk-rheinland-pfalz-ludwigshafen/EU-Initiative-klicksafe-und-jugendschutznet-machen-Rechtsextremismus-im-Netz-zum-Unterrichtsthema/boxid/886627
EU-Initiative klicksafe und jugendschutz.net machen "Rechtsextremismus im Netz" zum Unterrichtsthema
Düsseldorf/Ludwigshafen/Mainz, 18.12.2017 (PresseBox) - Die EU-Initiative klicksafe bringt gemeinsam mit jugendschutz.net das Thema „Rechtsextremismus im Netz“ in den Unterricht. Aktuell wurde das vollständig überarbeitete Unterrichtsmaterial „Rechtsextremismus hat viele Gesichter: Wie man Rechtsextreme im Netz erkennt – und was man gegen Hass tun kann“ veröffentlicht. Bereits 2013 war die erste Auflage des Materials am Safer Internet Day vorgestellt worden.

http://www.dw.com/de/twitter-wirft-rechtsradikale-aus-seinem-netzwerk/a-41862449
Twitter wirft Rechtsradikale aus seinem Netzwerk
Rechte Hetze soll es bei Twitter nicht mehr geben. Deshalb hat der US-Medienkonzern nun Richtlinien für seine Plattform eingeführt. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Twitters neuer Politik.


12.12. - 18.12.2017

http://www.austria.com/zwoelf-monate-haft-fuer-kindesmissbrauch/5589459
Zwölf Monate Haft für Kindesmissbrauch
Vor allem wegen sexuellen Kindesmissbrauchs wurde der unbescholtene 19-Jährige gestern am Landesgericht Feldkirch zu zwölf Monaten Gefängnis verurteilt. Zudem wurde der psychisch kranke Pädophile in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Das Urteil des Schöffensenats unter dem Vorsitz von Richter Richard Gschwenter ist nicht rechtskräftig; der von Sascha Lumper verteidigte Angeklagte und Staatsanwältin Julia Klingenschmid nahmen drei Tage Bedenkzeit in Anspruch.

https://www.schule.at/news/detail/schul-offensive-gegen-fake-news.html
Schul-Offensive gegen Fake-News
Unsere Kinder und Jugendlichen wachsen bereits als "digital natives" auf - Smartphones, Social Media und stets verfügbares Internet sind Teil ihres Alltags.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/10-000-euro-strafe-fuer-anwalt-der-gaskammern-leugnete/301.659.802
10.000 Euro Strafe für Anwalt, der Gaskammern leugnete
Das Schlussplädoyer eines Anwalts hatte es in sich: Der Jurist war Pflichtverteidiger eines Oberösterreichers, der wegen Wiederbetätigung in Wels angeklagt war – er hatte für Ausländer eine Verbrennung bzw. Vergasung gefordert und dafür Mauthausen wiederbeleben wollen. Der Angeklagte wurde freigesprochen.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/innviertel/Vorbestrafter-Braunauer-fasst-drei-Jahre-Haft-wegen-Wiederbetaetigung-aus;art70,2763824
Vorbestrafter Braunauer fasst drei Jahre Haft wegen Wiederbetätigung aus
BRAUNAU/RIED. Ein Jahr unbedingte Strafe muss der Mann im Gefängnis absitzen – der Richterspruch ist nicht rechtskräftig. "Die Zeit damals hat mich interessiert, weil ich Ahnenforschung betrieben habe. Mein Uropa wurde im Zweiten Weltkrieg in Russland gefangengenommen", rechtfertigt sich der Angeklagte vor dem Geschworenengericht in Ried. In der Wohnung des 34-Jährigen wurden zahlreiche Gegenstände mit NS-Symbolen gefunden. Staatsanwältin Petra Stranzinger wirft dem Braunauer die Verbrechen der Wiederbetätigung vor.

http://www.kleinezeitung.at/oesterreich/5338601/Ried_Vorbestrafter-vom-Vorwurf-der-Wiederbetaetigung-freigesprochen
Vorbestrafter vom Vorwurf der Wiederbetätigung freigesprochen
Ein bereits wegen Wiederbetätigung dreifach verurteilter Oberösterreicher ist am Donnerstag im Landesgericht Ried in einem neuerlichen Prozess rechtskräftig freigesprochen worden. Die Geschworenen sahen es nicht als erwiesen an, dass der 26-Jährige im Internet Hitler-Bilder verschickt habe. Sie votierten mit acht zu null Stimmen für nicht schuldig.

https://www.suedkurier.de/nachrichten/newsticker/Kinderpornografie-Strafbefehl-gegen-Ex-Bundestagskandidaten;art405,9535130
Kinderpornografie: Strafbefehl gegen Ex-Bundestagskandidaten
Wegen der Verbreitung und des Besitzes kinder- und jugendpornografischer Schriften hat die Staatsanwaltschaft Detmold Strafbefehl gegen einen ehemaligen Bundestagskandidaten beantragt.

https://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/993348/warum-kinderfotos-im-netz-leichte-beute-fuer-paedophile-sind-1
LKA RÄT VOM POSTEN AB - Warum Kinderfotos im Netz leichte Beute für Pädophile sind
Der Sohn mit seinem ersten gefüllten Nikolausstiefel, die Tochter beim Plätzchenbacken, die glückliche Familie unterm Weihnachtsbaum: In der Advents- und Weihnachtszeit tauchen diese Bilder wieder vermehrt in sozialen Netzwerken auf. Stolze Eltern posten Fotos der glücklichen Momente mit ihren Kindern. Doch wem man welche Aufnahmen zeigt, sollte wohl überlegt sein. Denn je größer der Kreis der Personen ist, die auf die Bilder zugreifen können, desto größer die Gefahr des Missbrauchs. Fragen und Antworten zu einem stets aktuellen Streitthema.

http://www.grenzecho.net/region/eupener-land/eupen/nachbarin-mit-kameras-ueberwacht-und-kinderpornografie-gesammelt
Nachbarin mit Kameras überwacht und Kinderpornografie gesammelt
Wegen Belästigung einer Nachbarin sowie des Besitzes von Kinderpornografie ist am Mittwoch ein 50-jähriger Mann aus Eupen zu insgesamt 16 Monaten Gefängnis mit Strafaufschub und 3.600 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Parlament-fordert-schaerferes-Vorgehen-gegen-Kinderpornografie-und-Revenge-Porn-3918466.html
EU-Parlament fordert schärferes Vorgehen gegen Kinderpornografie und "Revenge Porn"
Die EU-Länder sollen den Kampf gegen sexuellen Missbrauch von Kindern verstärken. Dafür hat sich das EU-Parlament am Donnerstag in einer mit großer Mehrheit bei nur sechs Gegenstimmen und 20 Enthaltungen angenommenen Entschließung ausgesprochen. Die Abgeordneten bedauern in dem Bericht, dass die Mitgliedstaaten bei der Umsetzung einer Richtlinie von 2011 "mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten" und deren Potenzial bislang nicht vollständig ausgeschöpft sei. Es hapere vor allem an den Punkten Prävention, Strafverfolgung und Opferschutz.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_82900832/die-rechtspopulisten-sind-wieder-da.html
Sie sind wieder da
Rechtsfront marschiert: Im Osten der EU sind Nationalisten und Rechtspopulisten an der Macht, andernorts werden sie stärker und radikaler. Ein krasses Beispiel ist Italien.


05.12. - 11.12.2017

https://kurier.at/chronik/wien/missbrauch-verfahren-gegen-volleyball-trainer-nach-wien-delegiert/294.956.512
Missbrauch-Verfahren gegen Volleyball-Trainer nach Wien delegiert
Das Ermittlungsverfahren gegen einen Wiener Volleyball-Trainer, der seit 2006 sieben Mädchen missbraucht und Dutzende belästigt haben soll, ist von Klagenfurt nach Wien delegiert worden. Das bestätigte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, Tina Frimmel-Hesse, der APA. Der 60-Jährige wurde im vergangenen Mai wegen des Verdachts auf schweren sexuellen Missbrauch von Unmündigen, Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses und Herstellung von Kinderpornografie festgenommen.

http://www.vol.at/21-jaehriger-steht-wegen-wiederbetaetigung-vor-gericht/5580743
21-Jähriger steht wegen Wiederbetätigung vor Gericht
Ein junger Mann muss sich heute wegen Verstoß gegen das Verbotsgesetz vor dem Schwurgericht verantworten. Der junge Mann malte sich laut Anklage ein Hakenkreuz auf den Bauch und posierte gemeinsam mit einem Kollegen in einem Partyraum für Fotos. Der Kollege – ebenfalls mit Hakenkreuz am Körper. T-Shirts, Musik von „DJ Adolf“, eine Kette mit der schwarzen Sonne – einem Symbol der SS – alles Dinge, die für die Staatsanwaltschaft die Gesinnung des Mannes kundtun.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/innviertel/Nazi-Symbole-taetowiert-Geschworene-sprachen-Innviertler-schuldig;art70,2756638
Nazi-Symbole tätowiert: Geschworene sprachen Innviertler schuldig
BRAUNAU/RIED. 22-Jähriger wegen des Verbrechens der Wiederbetätigung rechtskräftig verurteilt. "Die Belastung für meinen Mandanten und seine Familie ist sehr groß. Ich beantrage daher den Ausschluss der Öffentlichkeit", sagt der Verteidiger eines 22-Jährigen aus dem Bezirk Braunau. So scheu war der Beschuldigte in der Vergangenheit bei weitem nicht, im Gegenteil: Immer wieder ließ er sich mit seinen zahlreichen Tätowierungen mit Symbolen der NS-Zeit fotografieren. Das Gericht lehnt den Antrag wenig überraschend ab.

https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/989006/zwei-jahre-haft-fuer-23-jaehrigen-aus-noerdlichem-emsland
KINDERPORNOGRAFISCHE INHALTE - Zwei Jahre Haft für 23-Jährigen aus nördlichem Emsland
Papenburg/Osnabrück. Wegen des Besitzes und der Weitergabe von Fotos und Filmsequenzen kinderpornografischen Inhalts hat eine Berufungskammer des Landgerichts Osnabrück einen 23-Jährigen aus dem nördlichen Emsland zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt. Die Aussetzung der Strafe zur Bewährung schloss das Gericht wegen der einschlägigen Vorbestrafung des Angeklagten aus.

https://www.weser-kurier.de/region/delmenhorster-kurier_artikel,-missbrauch-von-vierjaehriger-polizei-verhaftet-mann-aus-bremen-_arid,1677713.html
Missbrauch von Vierjähriger: Polizei verhaftet Mann aus Bremen
Im Fall des Missbrauchs eines vierjährigen Mädchens aus dem Kreis Wesermarsch hat die Polizei einen zweiten Tatverdächtigen festgenommen. Ein 39 Jahre alter Mann aus Bremen sitzt in Untersuchungshaft.

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/schweiz/gesetz-zur-paedophilen-initiative-umstritten;art46447,1152524
PÄDOSEXUELLE In gewissen Fällen dürfen einschlägig vorbestrafte Sexualstraftäter auch in Zukunft mit Kindern und Abhängigen arbeiten
National- und St
änderat sind sich einig, dass die Pädophilen-Initiative mit einer Härtefallklausel umgesetzt werden soll.

http://de.euronews.com/2017/12/08/kinderpornografie-60-jahre-haft-fur-den-mannschaftsarzt-der-us-turnerinnen
Kinderpornografie: 60 Jahre Haft für den Mannschaftsarzt der US-Turnerinnen
Der ehemalige Mannschafts-Arzt der US-Turnerinnen, Larry Nassar, ist wegen Besitz von Kinderpornografie zu 60 Jahren Haft verurteilt worden. Der Staatsanwalt sprach von einem Tag der Abrechnung für den Arzt:  "Heute war ein Tag der Abrechnung für Larry Nassar, der Tag der Abrechnung vor dem Bundesgericht. Und mehr solche Tage kommen auf ihn zu - vor dem Staatsgericht. Er besaß Kinderpornografie in großem Maßstab. Wir haben allein 37.000 Bilder bei ihm gefunden. Die Bilder waren von einer Art, wie sie selbst die Richterin noch nicht gesehen hatte."

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1072565.haftbefehle-gegen-rechtsradikale-nicht-vollstreckt.html
Haftbefehle gegen 501 Rechtsradikale nicht vollstreckt
Berlin. Bundesweit sind Hunderte Neonazis auf freiem Fuß, obwohl gegen sie ein Haftbefehl vorliegt. Zum Stichtag 25. September 2017 wurden nach Angaben der Bundesregierung deutschlandweit 501 Rechtsextremisten mit Haftbefehl gesucht. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervor, die der Bundestag am Donnerstag veröffentlicht hat.

http://www.huffingtonpost.de/isabelleconstance-v-opalinski/nie-wieder-schon-wieder-i_b_18768144.html
Nie wieder. Schon wieder. Immer noch. Rechtsextremismus in Deutschland seit 1945
An einer Demonstration der „Alternative für Deutschland" (AfD) gegen die Aufnahme von Geflüchteten beteiligten sich am 31.10.2015 in Passau rund 1.300 Sympathisanten der Partei. Die mitgetragenen Schilder und Plakate zeigen die fließenden Übergänge zwischen bürgerlicher Mitte und der extremen Rechten.